Seiten

Freitag, 5. Juni 2009

Das große Durcheinander im Juni

Der Juni ist schon etwas komisch irgendwie heuer, was den Terminkalender betrifft. Natürlich der Höhepunkt ist die mündliche Matura am 23. und 24. Und eigentlich hat das “Durcheinander” schon am 29. Mai angefangen, gleich nach der Projektklausur. An dem Tag hatten wir die ersten beiden Vorbereitungsstunden. Außerdem sind wir mit den jeweiligen Lehrern die beiden praktischen Teile der Projektklausur durchgegangen. Dabei gab es beim ersten schon mal 20 Minuten Verspätung zum Einstimmen, andererseits war ich aber im Endeffekt eine halbe Stunde früher fertig.

Allgemein zu den Vorbereitungsstunden, es sind eben immer nur ein paar Stunden jeden Tag, heute war ich z.B. schon um 9:45 fertig, und sie sind auch nicht immer gleich in der Früh. Nächste Woche habe ich zudem zwei Mal ein paar Stunden Loch dazwischen. Aber das beste kommt noch, denn bis jetzt war es ja noch relativ normal für kurz vor der Matura, denke ich.

Dazu eine kleine Erklärung zuerst: ich habe normalerweise alle zwei Wochen in Gallneukirchen Wassertherapie, derzeit immer dienstags um 17:15. Das letzte Mal ist es ausgefallen, einerseits weil ich schriftliche Matura hatte, andererseits war  die Therapeutin nicht da. Alles perfekt also, und ich hatte vier Wochen lang keine Wassertherapie. Der nächste Termin: am 2. Juni zur gewohnten Zeit. Die andere Therapeutin (ich mache zusätzlich noch Vojta) fragt mich tags darauf, wie es wohl aussieht mit Filmen, am 9. Juni. Ich habe grundsätzlich nichts dagegen, wende aber ein, dass ich am 9. Juni gar nicht Wassertherapie habe, der nächste Termin ist der 2. Juni und dann erst wieder am 16. nach meiner Rechnung. Sie meinte, sie habe es aber schon so ausgemacht. Nachher fiel mir jedoch ein, dass am 2. Juni Pfingstdienstag ist (bzw. war), also schulfrei. In den Osterferien setzten wir auch aus, also dachte ich mir, könnte schon sein, dass sich der Termin auf den 9. verschiebt. Ich ging also davon aus, dass ich am Dienstag keine Wassertherapie hatte.

Der Post heißt aber “Das große Durcheinander” und das nicht umsonst, denn wer ruft am Dienstag um 16 Uhr an? Natürlich meine Therapeutin, ob wir nicht schon um 16:45 kommen können. Ich war erst leicht irritiert, aber natürlich kamen wir, Zeit hatte ich ja. Gott sei dank hatte sie angerufen. Der nächste Termin ist jetzt aber doch der 9. Juni, weil es am 16. sonst ausfallen müsste. Mal sehen, ob es am 23. was wird, einen Tag vor der mündlichen Matura.

Aber anscheinend ist das “Durcheinander” noch immer nicht komplett, denn meine Mutter war am Mittwoch mit meiner Schwester statt mir auf Therapie (ich kann den ganzen Juni lang am Mittwoch Nachmittag nicht, wegen der Vorbereitungsstunden), und meine Vojta-Therapeutin sagte ihr, dass das nächste Woche mit dem Filmen doch nichts wird. Na gut, aber Therapie werde ich ja doch wenigstens haben. Wir werden sehen, was noch kommt …