Seiten

Donnerstag, 21. Juni 2007

Schulstress oder auch nicht

Jetzt habe ich auch schon länger nicht mehr geschrieben (auch wenn ich vielleicht Zeit gehabt hätte).

Ich muss jetzt gerade eine halbe Stunde warten, also schreibe ich jetzt, wie es mir in den letzten paar Wochen ergangen ist.

Die erste Juniwoche war für mich überhaupt nicht viel los, weil der Rest meine Klasse auf Sommersportwoche in Millstadt (Kärnten) war. Ich konnte da (leider) nicht mitfahren, da für mich das ja nicht viel Sinn ergeben hätte (eine Erklärung dazu vielleicht später).

Das heißt, ich war die ganze Woche daheim, hatte keine Schule und es war vielleicht auch etwas langweilig. Ich hätte eigentlich einen Auftrag erhalten sollen (Energieerhebungsformule der Energieregion Strudengau eingeben). Aus diesem ist aber nichts geworden.

Also habe ich die Zeit genützt und habe einiges programmiert, Breakout 0.2 mit Level Editor ist aber leider immer noch nicht fertig (vielleicht dieses Wochenende).

Dafür war aber die nächste Woche umso anstrengender: 4 schriftliche Arbeiten (1 Schularbeit, 2 Tests und 1 Mitarbeitsüberprüfung) in einer Woche. Es ist aber für mich trotzdem nicht allzu schlecht ausgefallen.

Mittlerweile gehts in der Schule bei uns aber auch "um goa nix" mehr (oft gehörtes Zitat von einem Schulkollegen) - oder wenigstens um nicht mehr viel. Ich habe zwar morgen noch eine Englisch-Prüfung, aber ansonsten ist das Schuljahr gelaufen. Muss es auch, denn ab morgen Mittag müssen die Noten feststehen, und ab nächster Woche beginnt der große Umzug in die neue Schule (zumindest für drei Tage). Ab September haben wir nämlich ENDLICH eine neue Schule und brauchen nicht mehr in diesem Container zu sitzen. Dort gibt es natürlich auch einen Lift - für mich und speziell für meine Mitschüler eine enorme Erleichterung ;-) (auch wenn meine Therapeutin gestern scherzhaft gemeint hat, dann würden sich ihre Muskeln abbauen).

Wir freuen uns alle natürlich schon sehr auf die neue Schule, denn speziell bei der derzeitigen Hitze (heute bis zu 35 °C) kann es im Container schnell ziemlich heiß werden.